Die Umweltverschmutzung wird zum Bumerang

Globale Verantwortung geht uns alle an

Umweltschutz ist uns allen wichtig. Zumindest tun wir dies bei jeder Gelegenheit kund. Doch die Fakten sehen anders aus. Denn die Verantwortung weisen wir gerne von uns. Mit Mülltrennung und dem Umstieg auf sparsamere Kraftfahrzeuge ist die Phantasie zumeist erschöpft. Doch diese Maßnahmen reichen nicht aus. Die Lage ist gespannt und eine gemeinsame Zukunft haben wir nur, wenn Politik, Wirtschaft und die Verbraucher an einem Strang ziehen. Die Vorgabe muss lauten, bereits beim Konsum an unseren Planeten zu denken.

Heinz Köller will mit einer Privatstiftung für globale Verantwortung sorgen

Globility Circle prämiert verantwortungsbewusstes Handeln

Luzern - Die Privatstiftung Globility Circle  fördert Unternehmen, die sich Ihrer globalen Verantwortung bewusst sind. Damit entspricht die Stiftung den Erfordernissen unserer Zeit. Nur wenn rasch gehandelt wird und die Manager zu Vordenkern für verantwortungsbewusstes Handeln werden, können wir der globalen Zerstörung und der rücksichtslosen Ausbeutung unserer Ressourcen Einhalt gebieten. Heinz Köller liegt ein eindeutiger Wandel am Herzen und er will die "Best of Class" prämiieren.

"Konsumenten und Unternehmen müssen kooperieren und in gleichem Maße Verantwortung übernehmen. Es geht immerhin darum, die Zukunft für unsere Kinder und Enkel positiv zu gestalten. Verbraucher geben den Ton an. Verantwortungsbewusstes Konsumieren führt automatisch zu den richtigen Ergebnissen. Die "Geiz ist geil" Gesellschaft brachte uns billiges Gammelfleisch, gefährliches Kinderspielzeug und Kinderarbeit. Hier sind die Unternehmen gefordert, ihre Kommunikation zu hinterfragen und Verbraucher müssen Ihre Macht wahr nehmen und über das eigene Konsumverhalten ihr Verantwortungsbewusstsein unter Beweis stellen", so Heinz Köller.

Copyright © 2013 Globility Circle| Alle Rechte vorbehalten